Donnerstag, 25. September 2014

Hexies ... eine neue Lieblingsbeschäftigung

Also mal ganz ehrlich ... eigentlich finde ich handnähen total doof und wenn ich irgendwo im Netz Hexies (Hexagons) gesehen habe, dachte ich mir immer wie verrückt muss man sein *lol* und jetzt? hat es mich auch total erwischt. 
Seit der Geburt des Neuen musste ich mein lieb gewonnenes Atelier gegen eine Nähecke im Wohnzimmer eintauschen. Back to the roots würde da manch einer sagen. Heißt aber auch, dass man wieder mehr Rücksicht auf die anderen Mitbewohner nehmen muss ... dazu gehört leider auch lautes Maschinengeklapper und Bügelbretter die die Sicht auf den Fernseher versperren. Und weil Hexies nähen so wunderbar leise ist, dachte ich, ich probiere es mal aus. 
Hexies sind nicht nur so leise zu nähen, sondern auch sehr klein, so sind sie ein geeignetes Mitnahme-Projekt auf Reisen oder Wochenenden bei der Oma ... überlegt mal welche tollen Stoffreste man damit verwerten kann. Meine Hexies haben eine Kantenlänge von 1 inch, aber es geht natürlich auch kleiner bzw. größer.
Ein bisschen angefixt von der Idee wurde ich von der lieben Franziska ... schaut Euch nur mal die tolle Sew Together Bag an, die sie in liebevoller Handarbeit gemacht hat und dann, statt dieses Traumteil zu behalten sie einfach an eine andere Person verschenkt hat. Oder schaut mal bei Vronal vorbei ... da entsteht grad ein wundervoller Riesenquilt aus Hexagon-Blumen ...
Was aus meinen Hexagons wird, kann ich noch nicht sagen ... erst dachte ich an einen Quilt ... aber mir ist himmelangst geworden als ich ausgerechnet habe, dass ich dafür über 2000 (!) Hexies nähen muss ... vielleicht mache ich lieber Tischsets. Aber keine Eile ... so ein english paper piecing project (EPP(P)) näht sich ja nicht von heute auf morgen.
Diese tolle Tasche auf den Bildern ist außerdem meine Sew Together Bag ... aber die ist so toll, die hat definitiv einen eigenen Post verdient.

Macht's gut ... Ute.

Kommentare:

  1. Hihi. Ein bißchen verrückt sein schadet nicht. Und Hexies machen wirklich Spaß und man kann sie gut mitnehmen. Hexies und Sew Together Bag sind eine Traumkombo. Bin schon gespannt auf den Post. :)

    AntwortenLöschen
  2. oh, ich bin ja echt gespannt, was aus deinen Hexies wird! Meine Decke hat aber glaub ich nicht mehr als 2000 Hexies, genau nachgezählt hab ich das noch nicht ;)
    Danke fürs verlinken :)

    GLG Vroni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also dass meine Decke nicht mehr als 2000 Hexies hat, damit meinte ich, dass ein Quilt für dich bestimmt auch durchaus machbar ist :)

      Löschen
  3. Super dass du das "lieseln" für dich entdeckt hast.Allerdings ein Tipp: wenn du hinten die Ecken mit Hexenstich nähst und nicht durch das Papier stichst musst du nachher nicht die Fäden, die können dann drinbleiben, wenn du das Papier entfernst.
    Näheres kannst du darüber im Buch "Liesels Sechsecken Technik" nachlesen, das Buch ist echt toll.
    Und wenn du weitere Fragen hast hilft man dir bei
    www.quiltfriend.de
    auch gerne weiter.
    Liebe Grüsse
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Das muss ich mir genauer angucken, etwas in der Art hab ich mir als Nebenprojekt gewünscht, als hätte ich nicht genug zu tun (T_T) aber ich blicks nicht ganz wegen dem Papier.... ich finds schon noch raus wie das geht :)

    Liebe Grüße
    Rose

    AntwortenLöschen
  5. Wow! Respekt! Ich beneide immer Menschen, die solche Projekte
    starten und sie dann bis zum Ende führen.
    Nähst Du alles komplett mit der Hand? Gar nicht mit der Maschine?
    GLG Bine

    PS. Es wäre klasse, wenn ich hier mit Name & URL kommentieren könnte.
    ;-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...